Facebook

 
German Dutch English French Portuguese Russian Spanish Turkish

20 neue „Berater für Deutschen Wein“ in der Grafschaft

Deutsches Weininstitut Mainz an den GBS

Bild Weinseminar 1

Basiswissen, aber auch Tipps und Anregungen aus der Praxis, ver­mittelte bei einem eineinhalbtägigen Weinseminar in den Gewerblichen Berufsbildenden Schulen (GBS) das Deutsche Weininstitut aus Mainz.

Bild Weinseminar 2

Was ist eigentlich ein „Winzersekt“? Welchen Wein empfehle ich zu wel­chem Essen? Was ist der Unter­schied zwischen einem „Weiß­herbst“ und einem „Roséwein“? Bei diesen und vielen anderen Fragen blieb Seminarleiter Kurt Jannett keine Antwort schuldig.

Hauptzielgruppe des Seminars waren Auszubildende in den Betrieben der Grafschafter Hotellerie und Gastronomie; es nahmen aber auch ausgelernte Mitarbeiter im Service und selbstständige Gastronomen daran teil. Die Besonderheiten der 13 verschiedenen Anbaugebiete für Deutsche Weine, unterschiedliche Lesemethoden, Eigenarten der vielen Rebsorten, unterschiedliche Hektarerträge, Facetten des Weinausbaus im Keller und das Lesen eines Weinetiketts gehörten zum theoretischen Teil des Seminars. Vielen Teilnehmern erklärte sich jetzt auch die  recht unterschiedliche Preisgestaltung für Wein.

Praktischer ging es dann bei der Weinbeurteilung zu. Sechs verschiedene Deutsche Weine wurden verkostet. Beurteilt wurden neben Farbe, Klarheit und Konsistenz auch das rebsortentypische Bukett und der Geschmack. Konzentriert gingen die Teilnehmer an die Arbeit. Um das begehrte Zertifikat „Anerkannter Berater für Deutschen Wein“ zu erhalten, mussten sich die Teilnehmer abschließend einem umfangreichen schriftlichen Test unterziehen, der erfolgreich gemeistert wurde. Durch den sicheren Umgang mit dem Produkt „Wein“ sind die Teilnehmer nunmehr in der Lage, durch eine fachlich-fundierte Gästeberatung den Weinverkauf in den Betrieben aktiv zu beeinflussen.

„Wein interessiert mich. Es hat mir richtig Spaß gemacht und ging über das im Berufsschulunterricht erlernte Wissen hinaus“ beurteilte Melanie, eine Auszubildende zur Hotelfachfrau, das Seminar, und Anne Keuper vom „Augenblick“ in Neuenhaus ergänzte: „Ich wusste schon einiges über das Thema, habe aber mein Wissen auffrischen können und auch Neues dazugelernt.“

Der Seminarleiter zeigte sich bei der Verabschiedung sehr angetan von seinen Schülerinnen und Schülern. Mit „sehr aufgeschlossen und sehr interessiert“ gab er den Weinseminaristen beste Noten.

1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 Rating 0.00 (0 Votes)

Anmeldung

GBS TV

 

 

Bild Landkreis Grafschaft BentheimBild Schule ohne Rassismus

 

Bild UmweltschuleBild Region des Lernens

 

 

Bild KreishandwerkerschaftBild Leonardo da Vinci

 

Bild Europa fördert NiedersachsenBild Sportfreundliche Schule