Besuch der FOG 12 in der Kunstgalerie Nordhorn

Veröffentlicht am Sonntag, 22. November 2015

Bild 151122_01Sind wir schon in Echtzeit? So lautet der Titel der aktuellen Aus­stellung in der städtischen Galerie in Nordhorn. Die Schweizer Monica Studer (* 1960 in Zürich) und Chris­toph van den Berg (* 1962 in Basel) bearbeiten in ihren Werken den Grenzgang zwischen Illusion und Wirklichkeit mit Hilfe digitaler Technologien und schlagen dabei eine Brücke von ganz aktuellen Fragen der soge­nannten Virtualität zu der seit Jahrhunderten gewachsenen Beziehung des künstlich erschaffenen Bildes zur sichtbaren Wirklichkeit.

Mit den Mitarbeitern der Kunstschule vor Ort, haben sich die Schüler auch praktisch mit der Thematik von Raum und Wirklichkeit auseinandergesetzt. Eine Gruppe gestaltete Klappkarten mit räumlicher Wirkung, eine weitere Gruppe erstellte Räume in einem Schuhkarton.

Bild 151122_02
Bild 151122_03
 
1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 Rating 3.00 (2 Votes)