Facebook

 
German Dutch English French Portuguese Russian Spanish Turkish

Mechatroniker/in

Der Beruf „Mechatroniker/in“ ist ein anerkannter Ausbildungs­beruf nach dem Berufsbildungsgesetz (BBiG). Er ist dem Berufsfeld „Elektrotechnik“ und „Metalltechnik“ zugeordnet.

Bild Mechtroniker/in


Berufsbezeichnung

Mechatroniker/in


Ausbildungsdauer

Die Ausbildung zum Mechatroniker dauert 3 ½ Jahre.

Der erfolgreiche Besuch der Berufsfachschule Elektrotechnik mit dem Schwerpunkt Mechatronik kann auf die Ausbildungszeit angerechnet werden.


Abschluss

Bei erfolgreichem Abschluss der Berufsausbildung und dem Erhalt des Berufsschulabschlusses wird der Sekundarabschluss I - Realschulab­schluss verliehen.

Unter bestimmten Voraussetzungen kann darüber hinaus der Erweiterte Sekundarabschluss I erreicht werden.


Arbeitsgebiet

Mechatroniker arbeiten in den unterschiedlichsten Bereichen industrieller Anlagentechnik. Sie sind verantwortlich für die Montage, Inbetriebnahme, Wartung und Demontage von mechatronischen Systemen. Mechatroniker fertigen metallische Elemente für den Anlagenbau, um Maschinen und Anlagen zu erweitern und instand zusetzen. Ein weiterer Aufgabenbereich ist der Aufbau und die Wartung der elektrischen, pneumatischen und hydraulischen Antriebstechnik. Sie montieren und justieren die erfor­derliche Sensorik und Aktorik. Zur Inbetriebnahme der Anlage erstellen sie die benötigten Steuerungsprogamme und testen die korrekten Anlagenabläufe. Mechatroniker sind somit tätig in elektrotechnischen, informationstechnischen und metalltechnischen Systemen.


Lerninhalte

Zur Durchführung der Aufgaben des Mechatronikers sind unterschied­lichste Lerninhalte von Bedeutung. Der Unterricht in der Berufsschule ist nach dem Lernfeldkonzept aufgebaut. Der schulische Teil der Berufs­ausbildung ist in 13 Lernfelder aufgeteilt.

Zu den vermittelten Inhalten während der Ausbildung gehören:

  • Durchführung von elektrischen Grundinstallationen und Inbetriebnahme der Energieversorgung
  • Prüfung der Schutzmaßnahmen in elektrischen Anlagen
  • Entwicklung von Automatisierungslösungen für Anlagen
  • Einbindung und Parametrierung von Antriebslösungen in das Anlagenkonzept
  • Vernetzung von Betriebsmitteln der Automatisierungstechnik
  • Planen und durchführen von Instandhaltungsmaßnahmen
  • Übergabe von mechatronischen Systemen an Kunden
  • Herstellen von mechatronischen Teilsystemen

Eine detaillierte Ausführung der Lernfelder für den Ausbildungsberuf des Mechatronikers / der Mechatronikerin liefert der fol­gende Link.

Bild PDF ButtonRahmenlehrplan Mechatroniker/in(269 KB)


Weitere Informationen

Zur Berufsausbildung zum Mechatroniker / zur Mechatronikerin und des Berufsbildes gibt es beim Bundesinstitut für Berufsbildung mit dem nachfolgenden Link

Bild URL ButtonBerufsinformation des Bundesinstituts für Berufsbildung

oder bei der Bundesagentur für Arbeit mit dem folgenden Link

Bild URL ButtonBerufsinformation der Bundesagentur für Arbeit

ausführliche Informationen.


Ansprechpartner

Herr Stockhorst

Anmeldung

GBS TV

 

 

Bild Landkreis Grafschaft BentheimBild Schule ohne Rassismus

 

Bild UmweltschuleBild Region des Lernens

 

 

Bild KreishandwerkerschaftBild Leonardo da Vinci

 

Bild Europa fördert NiedersachsenBild Sportfreundliche Schule