Facebook

 
German Dutch English French Portuguese Russian Spanish Turkish

Lehrerfortbildung „E-Learning“ an den GBS Nordhorn

Team Fahrzeugtechnik nutzt Lernplattform der Firma Electude aus Eindhoven (NL)

Am 19.3.2014 organisierte das Team der Fahrzeugtechnik der GBS Nordhorn eine weitere Lehrerfortbildung zum Thema „E-Learning“.

E-Learning 1
E-Learning 2
 

An der Veranstaltung nahmen diesmal zwei Mitarbeiter der Firma Electude aus Eindhoven, jeweils mehrere Kollegen der zum „Fortbildungs-Netzwerk Grafschaft Bentheim/Emsland“ gehörenden Berufsbildenden Schulen Papenburg, Meppen, Lingen und Nordhorn sowie Kollegen von Berufs­schulen aus Hildesheim, Deggendorf und Diez teil.

Alle genannten Schulen arbeiten seit einiger Zeit mit der Lernplattform der niederländischen Firma im Unterricht. Da bei den Kollegen der Wunsch bestand, sowohl das System besser kennen zu lernen wie auch Inhalte gemeinsam zu erarbeiten, wurde die Veranstaltung in Zusammenarbeit mit Bert Jonker von der Firma Electude vorbereitet und durchgeführt. Neben der Arbeit am PC hatten die beiden Mitarbeiter von Electude auch Hardware (Beleuchtungsstand mit Datenbustechnologie, Klimaautomatik) wie aber auch Hybrid- und Elektrofahrzeuge (Tesla S 81 und Toyota Auris) mitgebracht. Nach inhaltlicher Arbeit an dem System wurde vereinbart, die Lernelemente nach den neuen Rahmenlehrplänen „Fahrzeugtechnik“  zu ordnen und mit eigenen Lernsituationen und Tests „anzureichern“. Dazu wurde eine neue, für die beteiligten Berufsschulen zu nutzende, Arbeitsplattform eingerichtet, auf der die verteilten Aufgaben hochgestellt werden und von allen Beteiligten eingesehen und für eigene Unterrichtszwecke „zugeschnitten“ werden können. Mit dieser, sowohl über Bundesländer-  wie auch Staatsgrenzen überschreitenden Zusammen­arbeit,  können Synergien genutzt und Erfahrungen ausgetauscht werden. Intensive Arbeit und Diskussionen ließen leider zum Schluss nur noch wenig Zeit, die Möglichkeiten der Einbindung von Fahrzeugkomponenten bzw. auch ganzen Fahrzeugen in das System von „E-Learning“ kennenzulernen. Alle Teilnehmer waren überrascht und auch angetan von der Möglichkeit, hier nicht nur Theorie und Praxis zu verbinden, sondern auch pragmatische und werkstattgerechte Aufgabenstellungen zu bearbeiten, die sich nach Meinung aller Teilnehmer wohltuend abheben von oftmals theorieüberfrachteten Lernversionen anderer Lehrmittel­hersteller. 

Am Ende der Veranstaltung wurde vereinbart, die verteilten „Haus­aufgaben“ auf die Internet-Plattform zu stellen und weiterzubearbeiten. Weiteren Berufsschulen soll der Zugang zur Plattform angeboten werden, wenn auch Interesse an einer entsprechenden Mitarbeit besteht. Auch über einen weiteren Termin einer Fortbildung soll diskutiert werden, allerdings sind die Entfernungen für eine eintägige Veranstaltung problematisch.

1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 Rating 0.00 (0 Votes)

 

Bild Landkreis Grafschaft BentheimBild Schule ohne RassismusBild KreishandwerkerschaftBild Industrie und HandelskammerBild Leonardo da Vinci

 

Bild UmweltschuleBild Region des LernensBild Europa fördert NiedersachsenBild JBA GrafschaftBild Sportfreundliche Schule